Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  

Der dritte Stein ist wieder da – Freude schöner Götterfunken

Der dritte »allzeitgetreue Grenzstein« am Paula-Wessely-Weg, der im April für kurze Zeit »abhandengekommen« war, ist glücklicherweise vom »ehrlichen Finder« im Oktober 2016 wieder zurückgebracht worden und sogar, nicht schräg wegstehend, sondern in »Reih und Glied« dazugesetzt worden. Ein schöner Tag für Grinzing – und für den Döblinger Heimat-Kreis.
Wie ich erst im April des Jahres 2017 erfahren habe, war das Heinzelmännchen, das den Stein vom Bachbett geborgen hatte, Herr Ronald M. von der MA 28 (Bach mit Stein – 3. Bild). Das war auch gleichzeitig der Beginn einer sehr positiven Zusammenarbeit zwischen der MA 28 und dem Döblinger Heimat-Kreis.
Viele neue Projekte sind geplant und gerade wird das neue Denkmal für die Zahnradbahn in Nußdorf, samt neuem Bild im Schaukasten, vor der ehemaligen Talstation an der Zahnradbahnstraße Nr. 8, aufgestellt.  Die wichtigsten Daten der Geschichte zur 
                                                         Zahnradbahn wird ebenso auf einer Tafel am Gedenkstein 
angebracht.

                               

                          

 Euer Wolfgang Schulz